Lassen Sie uns über Mehl und seine Ähnlichkeit zu Big Data reden.

Welchen Nutzen hat Mehl, wenn Sie hungrig sind?

Nun, Mehl allein enthält zwar Nährstoffe, aber es ist nicht sonderlich schmackhaft und schwierig zu essen. Der Nutzen von Mehl erhöht sich allerdings drastisch, wenn man weitere Zutaten hinzufügt – etwa Wasser und Hefe, um einen Teig herzustellen.

Das Zusammenfügen und Mischen mit anderen Zutaten macht aus dem Mehl ein wertvolles Produkt, welches Ihren Hunger stillen kann.

Und was ist der Nutzen von Daten?

Ähnlich wie Mehl haben Daten isoliert betrachtet einen geringen Nutzen. Es ist herausfordernd, verständliche Informationen daraus zu gewinnen. Meistens müssen sie mit Daten aus anderen Quellen – also weiteren Zutaten – angereichert werden, um einen Nutzen zu erzeugen.

Man kann also sagen, dass sich Mehl zu Brot verhält wie Daten zu Informationen. Das heißt, den wahren Nutzen erhält man erst, wenn mehrere Zutaten oder Daten verbunden werden.

Meine Bedenken zum “Buzzword” Big Data leiten sich aus dieser Erkenntnis ab, denn es gibt keine klare Definition des Begriffs. Im Gegenteil, Big Data scheint ein Sammelbegriff zu sein. Er bezeichnet Daten, die nicht verständlich oder zu zahlreich und unübersichtlich sind, um daraus einfach Informationen zu erzeugen. Wie man mit Big Data umzugehen hat, ist daher oft genauso unklar wie der Begriff selbst.

Big Data beschreibt also keinesfalls eine Lösung, sondern ein Problem!

Dennoch scheint es keinen allumfassenden Lösungsansatz zu geben, der das Problem Big Data zufriedenstellend löst.  Bei dataWerks hingegen sehen wir Big Data als eine Gelegenheit mehr Daten als Entscheidungsgrundlage einzubeziehen. Dazu bedienen wir uns eines neuen Ansatzes in der Datenvirtualisierung, die es ermöglicht Daten aus verschiedenen Quellen, mit unterschiedlichen Formaten und Strukturen in Echtzeit zur Verfügung zu stellen.

Wollen Sie mehr darüber erfahren, wie Daten aus unterschiedlichsten Quellen effizient miteinander verbunden werden können, um daraus Informationen in Echtzeit zu gewinnen? Dann besuchen Sie uns auf dataWerks.com oder schreiben Sie an contact@datawerks.com – gerne vereinbaren wir eine Termin bei dem Sie mehr über unsere Lösung erfahren.

Drop us a line!