Our Technology

UNSERE LÖSUNG

dataWerks hat eine innovative Virtualisierungslösung entwickelt, die einen radikalen neuen Ansatz für die Bereitstellung von geschäftsbezogenen Informationen in Echtzeit bietet. Die Konzepte hinter dem Kernprodukt ‚dataWerks‘ wurden 2012 erdacht und im Jahr 2013 zum Patent angemeldet.

WOFÜR MAN DATAWERKS EINSETZT

dataWerks ermöglicht Datenvirtualisierung und Daten-Mashups in Unternehmen in Echtzeit und ohne massenhafte Datenreplikation. Es liest und analysiert Daten aus mehreren Datenquellen, einschließlich strukturierten und unstrukturierten, Big-Data- und Social-Media-Quellen, innerhalb von Millisekunden.

 

Zusammenhängende Einblicke können schnell erzeugt und über mehrere Wege ausgeliefert werden – in der Hälfte der Zeit und zu den halben Kosten verglichen mit traditionellen Ansätzen wie Data Warehousing.

Vorteile

KEINE – Massenreplikation von Daten

KEINE – Massenspeicherung von Daten

KEINE – Neue Datenarchitektur

 

JA ZU – Echtzeit

JA ZU – Großen Datenmengen

JA ZU – Hoher Leistung

JA ZU – Unbegrenzten Quellen

JA ZU – Allen Datentypen

JA ZU – Geschwindigkeit und Flexibilität

JA ZU – Skalierbarkeit

JA ZU – Niedrigen Kosten

WIE ES FUNKTIONIERT

Die von dataWerks selbst entwickelte Technologie nutzt die Funktionsweise eines Schlagwortverzeichnisses in einem Buch. Sie speichert Referenzen zum ursprünglichen Speicherort der Daten und behält sie in Echtzeit auf dem neuesten Stand – ohne zusätzliche Ressourcen auf den Quellsystemen zu benötigen. Jegliche Nutzung – wie Suchen, Filtern und Analysen – kann direkt mit diesen Referenzen durchgeführt werden, ohne die tatsächlichen Datenquellen wieder anzusteuern. Das macht komplexe gebündelte Abfragen über mehrere Systeme überflüssig und stellt die Informationen in einem einheitlichen Format zur Verfügung.

NAHTLOSER DATENZUGANG

VERBINDEN SIE SICH MIT EINER PRAKTISCH UNBEGRENZTEN ZAHL VON DATENQUELLEN UND DATENMENGEN

OUR-TECHNOLOGY

dataWerks verfügt über integrierte Unterstützung für die meisten Datenquellentypen (z. B. Datenbanken, Big-Data-Speicher) und Dateiformate (z. B. MS Word, Excel, PDF).

dataWerks kann sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen und Prozesse einfügen.

REFERENZIEREN - VERMEIDEN SIE DATENBEWEGUNGEN UND DIE WARTEZEITEN, DIE DAMIT EINHERGEHEN
REFERENZIEREN - VERMEIDEN SIE DATENBEWEGUNGEN UND DIE WARTEZEITEN, DIE DAMIT EINHERGEHEN

Während des Referenzierungsprozesses erstellt dataWerks Metainformationen für die tatsächlichen Daten, die sich in den angeschlossenen Datenquellen befinden. Dies erfordert keine massenhafte Datenreplikation und wird auf eine Weise durchgeführt, die keine zusätzlichen Ressourcen auf den Quellsystemen benötigt. Die Referenzen werden im Rahmen der dataWerks-Installation beim Kunden gespeichert.

Die Art und Weise, wie die Meta-Informationen während des Referenzierens erstellt werden, macht die Erstellung eines neuen Datenmodells völlig unnötig. Neben dem nahtlosen Datenzugriff ermöglicht dies eine schnelle und einfache Erweiterung jeder Installation von dataWerks.

DATA MASHUPS UND ABFRAGEN – LIEFERUNG VON ERGEBNISSEN IM HANDUMDREHEN
DATA MASHUPS UND ABFRAGEN – LIEFERUNG VON ERGEBNISSEN IM HANDUMDREHEN

Die Ebene, auf der das Daten-Mashup geschieht, arbeitet Hand in Hand mit den Referenzen. Beim Empfangen der Abfragen greift die Ebene über eine DSL (Domain Specific Language) auf die Referenzen zu.

Die in der DSL formulierten Abfragen liefern aus den Referenzen genaue Ergebnisse, die dann in der Data-Mashup-Ebene zu Sets zusammengefügt werden, bevor sie dem Nutzer präsentiert werden.

VERÖFFENTLICHUNG UND INTERFACE – ALLE MACHT DEM ENDNUTZER
VERÖFFENTLICHUNG UND INTERFACE – ALLE MACHT DEM ENDNUTZER

dataWerks bietet ein eigenes Web-Interface, um auf Daten zuzugreifen und zum Beispiel eine 360-Grad-Ansicht des Kunden zu liefern oder Ergebnisse aufzubereiten. Es kann auch diverse Dashboards über Web-Dienste mit Daten versorgen. Zudem verfügt dataWerks über eine JDBC-Schnittstelle, die weitestgehend von herkömmlichen BI- und Visualisierungswerkzeugen unterstützt wird und eine schnelle Integration von Anwendungen von Drittanbietern ermöglicht.

Dies ermöglicht es Unternehmern, ihre bevorzugten Werkzeuge weiter zu nutzen, um auf Daten zuzugreifen und trotzdem die einzigartigen Fähigkeiten von dataWerks vollkommen auszuschöpfen.

Drop us a line!