About-us-Slider-HTG

Tony Andris Gründer, Partner, CTO

WAS IST DATENVIRTUALISIERUNG?

Datenvirtualisierung ist ein Ansatz, der Daten aus mehreren Quellen in einer einzigen Ebene vereinheitlicht, sodass Anwendungen, Reporting-Tools und Endbenutzer auf die Daten zugreifen können, ohne dass Details über die ursprüngliche Quelle, deren Standort oder die Datenstrukturen erforderlich sind.

Diese Vereinheitlichung der Daten ist virtuell. Im Gegensatz zu „Extract Transform Load“-Prozessen (ETL) verbleibt die Mehrzahl der Daten an ihrem Platz und wird bei Bedarf direkt aus der Quelle abgefragt. Dies vermindert die Notwendigkeit riesiger Datenbewegungen und bringt den Endbenutzer den tatsächlichen Datenquellen näher. Dadurch werden die Anforderungen und Kosten von mehrstufigen Datenbewegungen und Transformationen umschifft. Datenvirtualisierung ist schneller und flexibler als herkömmliche Datenintegration (DI) – sie benötigt keine Massenreplikation von Daten, keine neue Datenarchitektur und keine Massendatenspeicherung.

Die vereinheitlichte Datenanordnung dient als Abstraktionsschicht zum Erstellen von Daten-Mashups über Quellen und Formate hinweg. Sie liest und analysiert Daten aus mehreren Quellen – einschließlich strukturierter oder unstrukturierter sowie Web-basierten und Big-Data-Quellen – und stellt die Daten für integrierte Abfragen, Reporting und Analysen zur Verfügung. Die Konsumenten der Daten brauchen kein tiefes Verständnis der komplexen Strukturen und unterschiedlichen Formate der Datenquellen, die dem Vorgang zugrunde liegen. Auf die bereitgestellten Daten kann über verschiedene Schnittstellen wie SQL, Web-Services, Data Dumps/CSV oder vorformatierte Berichte zugegriffen werden.

WAS SIND DIE VORTEILE DER DATENVIRTUALISIERUNG?
  • Ermöglicht schnelle Einblicke über unterschiedliche Datenquellen hinweg
  • Ermöglicht hohe Abfragegeschwindigkeiten
  • Reduziert Datenreplikation und -speicherung
  • Erhöht Geschwindigkeit und Agilität des integrierten Datenzugriffs
  • Reduziert die Entwicklungs- und Supportzeit
  • Verbirgt die Komplexität der zugrunde liegenden Datenstrukturen
  • Ermöglicht flexiblen Datenzugriff

ANWENDUNGSFÄLLE FÜR DATENVIRTUALISIERUNG

Der größte Mehrwert der Datenvirtualisierung ist ein schneller und effizienter Zugriff auf integrierte Daten aus mehreren Quellen. Business-Anwender können daraus wertvolle Erkenntnisse ziehen, indem sie Daten über verschiedene Quellen hinweg vereinen, ohne ein großes Projekt zur Datenintegration starten zu müssen.

DATENVIRTUALISIERUNG BIETET SICH AN FÜR:

  • Agile Business Intelligence (BI)
  • Unternehmensreporting, Datenvisualisierung und Analytik
  • 360-Grad-Ansichten (Kunde, Produkt, Entität)
  • Echtzeit- und Zeitpunkt-Reporting und -Analytik
  • Integrierte Datendienste und serviceorientierte Architektur (SOA)
  • Datenerfassung und Konzeptvalidierung (zum Beispiel vor einer großen DI-Investition)

BEISPIELFÄLLE:

  • Hotelbranche – 360-Grad-Kundenübersicht sowie Kundenzufriedenheitsmessung und -management
  • Media & Service Provider – Kundendaten mit Mehrwert und Entscheidungsunterstützung
  • Multiple Schlüsselindustrien – Verbindung mehrerer Data Warehouses und Data Lakes
  • Finanzen/Banking – Betrugs-Erkennung und Warnung in Echtzeit
  • Gesundheitswesen – 360-Grad-Patienteninformation und Datendienste über Gesundheits-Informationsportale hinweg
  • Immobilienbranche – Automatisierte Messungen von Standorten und Performance-Maßnahmen

DATENVIRTUALISIERUNG UND DATA WAREHOUSING

Die Unternehmenslandschaft ist gefüllt mit unterschiedlichen Datenquellen, einschließlich unzähliger Data Warehouses, Data Marts und/oder Data Lakes. Die Datenvirtualisierung kann Daten aus Data Warehouses, Data Marts und Data Lakes effizient zusammenfügen, ohne eine neue physische Datenplattform erstellen zu müssen. Die bestehende Dateninfrastruktur kann ihre Kernfunktionen weiterhin ausführen, während die Datenvirtualisierung die Daten aus diesen Quellen nutzt. Dieser Aspekt der Datenvirtualisierung macht sie zu einer sinnvollen Ergänzung zu allen vorhandenen Datenquellen und erhöht die Verfügbarkeit und damit auch die effektive Nutzung von Unternehmensdaten.

Hybrides Datenmanagement und Datenplattformen werden nicht verschwinden. Die Datenvirtualisierung ist ein wertvolles Werkzeug für das Management von Unternehmensdaten und ermöglicht einen schnellen und einfachen Zugriff auf integrierte Daten aus mehreren Quellen.

Die Datenvirtualisierung kann auch als Alternative zu ETL und Data Warehousing betrachtet werden. Sie zielt stets darauf ab, schnelle und zeitnahe Erkenntnisse aus mehreren Quellen zu ziehen, ohne ein riesiges Datenprojekt mit umfangreicher ETL- und Datenspeicherung einzuleiten. Allerdings kann die Datenvirtualisierung erweitert und angepasst werden, um auch den Anforderungen von Data Warehousing zu genügen. Dies erfordert ein Verständnis für die Speicheranforderungen, Hand in Hand mit ausführlicher Planung und Design. Nur so kann die richtige Art von Strategien für Datenvirtualisierung, -integration und -speicher in Kombination mit den passenden Optimierungen von Infrastruktur und Leistung (zum Beispiel Streaming, In-Memory, Hybrid-Speicher) angewendet werden.

IST DATENVIRTUALISIERUNG EINE LÖSUNG FÜR SIE?

Haben Sie Datenquellen mit unterschiedlichen Technologien und Datenformaten an verschiedenen Orten?
Haben Sie Datenquellen mit unterschiedlichen Technologien und Datenformaten an verschiedenen Orten?
LÖSUNG
dataWerks verbindet sich mit jeder beliebigen Datenquelle jeden Formates und ermöglicht eine integrierte Abfrage
Brauchen Sie eine Hochleistungslösung, um Daten aus mehreren Quellen abzufragen und zusammenzufügen?
Brauchen Sie eine Hochleistungslösung, um Daten aus mehreren Quellen abzufragen und zusammenzufügen?
LÖSUNG
dataWerks ermöglicht mit seinen Referenzen eine leistungsstarke Abfrage und Aggregation
Möchten Sie auf neue Anforderungen an Business Intelligence und Analysen schneller reagieren?
Möchten Sie auf neue Anforderungen an Business Intelligence und Analysen schneller reagieren?
LÖSUNG
Das Implementieren von dataWerks dauert Tage, nicht Monate. Auch Änderungen sind schnell durchführbar
Möchten Sie die Massenreplikation und -speicherung von Daten reduzieren?
Möchten Sie die Massenreplikation und -speicherung von Daten reduzieren?
LÖSUNG
dataWerks repliziert nicht massenhaft Daten – es verweist nur auf Daten, die zum Suchen, Filtern und Verbinden benötigt werden
Möchten Sie Echtzeit-Einblicke mit aktuellen Daten?
Möchten Sie Echtzeit-Einblicke mit aktuellen Daten?
LÖSUNG
dataWerks bleibt mit den Datenquellen verbunden und nimmt neue Daten oder Änderungen auf, sobald sie auftreten
Möchten Sie eine skalierbare Lösung, die sich an steigende Datenmengen und Komplexität anpasst?
Möchten Sie eine skalierbare Lösung, die sich an steigende Datenmengen und Komplexität anpasst?
LÖSUNG
Die dataWerks-Infrastruktur ist einfach skalierbar und verwendet leicht austauschbare Hardware

LÖSUNG

Vermeiden Sie massenhafte Datenreplikation. Virtualisieren Sie stattdessen Ihren gesamten Datenbestand aus allen Datenquellen, unabhängig von deren Struktur oder Format. Greifen Sie auf Daten an ihrer Quelle zu, sobald sie entstehen und ermöglichen Sie die sofortige Nutzung neuer Daten. Durch das Abfragen Ihres gesamten Datensatzes innerhalb von Millisekunden ermöglichen Sie es Ihrem Unternehmen, optimierte Entscheidungen zu treffen und befähigen Ihre Mitarbeiter, in Echtzeit neue Einsichten zu generieren.

Drop us a line!